Management im Gesundheitswesen Healthcare Management

mit der Vertiefung Management von Alten- und Pflegeheimen
Upgrade für Inhaber eines E.D.E.-Zertifikats zur Erlangung des akademischen Grades „Master of Science“ (M. Sc.)

 

Termine auf Anfrage

Einführung und Überblick

  • Aufbaulehrgang mit geringer Präsenz
  • Studienort: Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis)

Mit diesem hochinteressanten Weiterbildungsangebot wenden wir uns an alle Absolventen/Absolventinnen der E.D.E.-Heimleiterqualifikation. Unsere E.D.E.-Ausbildung wird von der Donau-Universität Krems in Österreich als Zugangsvoraussetzung für den Universitätslehrgang „Management im Gesundheitswesen“ (Healthcare Management) mit der Vertiefung „Management von Alten- und Pflegeheimen“ anerkannt. Dadurch können Inhaber/Inhaberinnen eines E.D.E.-Zertifikats ihre Vorerfahrungen anrechnen lassen und sich berufsbegleitend mit einem nur geringen zeitlichen Aufwand zum „Master of Science“ weiterbilden.

Träger

Träger des Aufbaulehrgangs ist die Donau-Universität Krems. Alle Teilnehmer/Teilnehmerinnen werden daher Studierende der Donau-Universität Krems.

Kooperationspartner

Als Kooperationspartner der Donau-Universität Krems ist der Bildungsträger „andragogik konkret“ für die Durchführung des Aufbaulehrgangs verantwortlich.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Aufbaulehrgang ist der positive Abschluss eines E.D.E.-Lehrgangs mit einem E.D.E.-Zertifikat. Eine E.D.E. Anerkennung kann auch über ein spezielles Kolloqium vorab bei uns erworben werden.

Weitere Voraussetzungen:

  1. Ein Hochschulabschluss eines ordentlichen österreichischen oder gleichwertigen ausländischen Studiums oder
  2. Eine dem Absatz 1 gleichwertige Qualifikation, und zwar entweder
    • die allgemeine Hochschulreife und mindestens 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung in qualifizierter Position oder
    • bei fehlender Hochschulreife ein Mindestalter von 24 Jahren, mindestens 8 Jahre einschlägige Berufserfahrung in qualifizierter Position und die positive Beurteilung im Rahmen eines Aufnahmegesprächs, das von der Lehrgangsleitung festgesetzt wird.

Bitte wenden Sie sich bei Zweifeln über die Anerkennung von Zugangsvoraussetzungen an die Lehrgangsleitung.

Inhalt und Ablauf 

Das Curriculum für den Universitätslehrgang „Management im Gesundheitswesen“ (Healthcare Management) mit der Vertiefung „Management von Alten- und Pflegeheimen“ umfasst folgende Lehrveranstaltungen:

Lehrveranstaltungen UE ECTS
A. Kerncurriculum 280 35
Fach 1: Social Competencies for Managers (Kommunikation und Kooperation; Präsentation und Moderation; Gruppen- und Teamarbeit) 40 5
Fach 2: Management und Organisation (Management; Organisation; Managerial Economics) 40 5
Fach 3: Betriebswirtschaftslehre für Führungskräfte (Rechnungswesen; Kostenrechnung; Investition und Finanzierung; Planung und Budgetierung) 40 5
Fach 4: Controlling für Führungskräfte (Strategisches Controlling; Operatives Controlling) 20 3
Fach 5: Methodische Kompetenzen (Wissenschaftliches Arbeiten; Statistik) 20 2
Fach 6: Leading and Managing People (Führung und Motivation; Konfliktmanagement; Verhandlungsführung; Human Resource Management) 40 5
Fach 7: Operational Excellence (Projektmanagement; Prozessmanagement; Qualitätsmanagement) 40 5
Fach 8: Capstone Unit: Strategisches Management (Kundenorientierung und Marketing; Strategisches Management und Veränderungsmanagement) 40 5
B. Vertiefung Management von Alten- und Pflegeheimen 200 25
Fach 1: Strukturen der Altenhilfe bzw. der Langzeitpflege (Demografische Entwicklung und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen; Sozialpolitik; Lebens- und Wohnformen im Alter; Struktur und Organisation der Altenhilfe in Europa) 40 5
Fach 2: Rechtsgrundlagen für das Management von Pflegeeinrichtungen (Allgemeine Grundlagen der nationalen Rechtskunde; Europäisches Recht; Bewohnerbezogenes Recht; Betriebsbezogenes Recht/Heimrecht; Mitarbeiterbezogenes Recht/Arbeitsrecht) 40 5
Fach 3: Qualitätsmanagement von Dienstleistungen in der Altenhilfe (Qualitätsmanagementsysteme im Vergleich; Systeme und Konzepte, Methoden, Maßnahmen und gesetzliche Vorschriften; Implementierung von Qualitätssicherungssystemen; E-Qalin®) 40 5
Fach 4: Personalwirtschaft (Personalpolitik; Personalbedarfsermittlung; Personalmarketing, Personaleinsatzplanung; Arbeitszeitmodelle; Fort- und Weiterbildung) 40 5
Fach 5: Berufsethik (Reflexion der professionellen Berufstätigkeit, Wertorientierungen und Verantwortung in der stationären Altenarbeit und Langzeitpflege; Verhaltenskodex des E.D.E.) 40 5
C. Wahlpflichtfächer (E.D.E.-AbsolventInnen) 80 10
Vertiefende methodische Kompetenzen (empirische Erhebungen; statistische Auswertungen) 40 5
Fachspezifische Themen für Heimleiter (Hauswirtschaft; Ernährung; Facility Management, Geriatrie; Geronto-psychiatrie; Angehörigenarbeit) 40 5
Master-Thesis  20
zum Seitenanfang

Abschluss und Zertifikat 

Im Anschluss schreiben Sie Ihre Master-Thesis, die von Frau Prof. Dr. Katharina Oleksiw und Prof. Dr. Wilfried Schlüter sowie weiteren DozentInnen begleitet und begutachtet wird.
Die Master-Thesis soll erkennen lassen, dass die Studentin oder der Student nach didaktischer/methodischer Anleitung in der Lage ist, ihr oder sein theoretisches Wissen selbständig und praktisch anzuwenden.

zum Seitenanfang

Preis 

Auf Anfrage.

Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind nicht in den oben genannten Preisen enthalten. Auf Wunsch kann die Zahlung der Lehrgangsgebühr in Raten vereinbart werden. Weiterbildungskosten sind steuerlich absetzbar!
Wir verrechnen auch Bildungsprämiengutscheine des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Mehr Informationen unter www.bildungspraemie.info.
Bei der Vermittlung von Unterkünften sind wir gern behilflich. Es besteht auch die Möglichkeit, Kinder in einer örtlichen Kindertagesstätte zu sozialverträglichen Tarifen betreuen zu lassen.

zum Seitenanfang

Veranstaltungsort

Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis)

Leitung der Weiterbildung

Prof. Dr. Wilfried Schlüter, Prof. Dr. Katharina Oleksiw und DozentInnenteam

Information/Kontakt

andragogik konkret e.V.
Ihr Bildungsträger für Führungskräfte aus Alten-, Behinderten- und Krankenpflegeeinrichtungen

Zentrale:
Konsul-Smidt-Str. 92
28217 Bremen

Telefon: (0421) 39 87 90 57
Telefax: (0421) 39 87 90 58

E-Mail: info@andragogik-konkret.de
Internet: www.andragogik-konkret.de

andragogik konkret e.V.
Bildungszentrum
Lange Birke 1
99819 Wolfsburg-Unkeroda (bei Eisenach)

Telefon: (03 69 25) 9 00 01
Telefax: (03 69 25) 9 00 67

E-Mail: info@andragogik-konkret.de
Internet: www.andragogik-konkret.de

www.donau-uni.ac.at/heimleitung

Termine auf Anfrage

andragogik konkret e.V.